Walser-Chalets am Arlberg

4. April 2017

Michaela und Elmar Schwarzmann hatten ein Traum - als jahrelange erfolgreiche Betreiber von Ferienwohnungen wollten sie ein Chalet-Dorf im traditionellen alpinen Baustil schaffen. Gedacht getan – und am 23. Dezember 2016 war es soweit – am Ort der ehemaligen Walser-Siedlung Nesslegg auf 1.500 Meter Seehöhe über dem Bergdorf Schröcken wurden die Aadla Walser-Chalets eröffnet. In ruhiger Panoramalage gruppieren sich die sieben Chalets zu einem kleinen Dorf ganz im Stil traditioneller Walser-Häuser (Architektur: Rudolf Mages). Die großen Fenster, Balkone und Terrassen geben den Blick frei auf die atemberaubende Berglandschaft.

Alpiner Chaletstil steht für Qualität und Gemütlichkeit – ein Kamin darf dabei natürlich nicht fehlen.

Foto: © Aadla

Die Aadla Walser-Chalets liegen auf 1.500 Meter Seehöhe und sind in alpinem Baustil traditioneller Walser-Häuser gebaut.

Foto: © Aadla

Insgesamt sieben Chalets umfasst das Aadla-Ensemble. Foto: © Aadla

Hochwertiges Holz wird im Interieur mit exquisiten Ausstattungsdetails kombiniert.

Foto: © Aadla

Michaela und Elmar Schwarzmann haben sich mit den Aadla Walser-Chalets einen Traum erfüllt.

Foto: © Aadla

Die Aadla Walser-Chalets wurden in ruhiger, sonniger Panoramalage hoch über dem Bergdorf Schröcken erbaut. Foto: © Aadla

Der Name Aadla geht auf einen Walser Mundartausdruck zurück und bedeutet Bergkiefer. Die optisch leicht variierenden Chalets liegen in leichter Hanglage, die zwei kleineren Häuser haben je zwei, die fünf größeren Häuser drei Schlafzimmer. Jedes Haus verfügt über eine eigene Sauna und im Freien einen Aadla-Holzzuber. Die Inneneinrichtung der hellen Chalets strahlt stilvolle Eleganz aus. Mit einem verglasten Kamin im großen Wohnraum kann zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter eine behagliche Atmosphäre geschaffen werden. Die Badezimmer liegen auf beiden Stockwerken und eine gut eingerichtete Küche rundet die Ausstattung ab. Das regionale Frühstück wird jeden Morgen direkt in den Chalets serviert. Und wer am Abend nicht selber kochen mag, kann sich frisch zubereitete Gerichte ins Chalet liefern lassen.

Im Winter ist diese Vorarlberger Region überaus schneesicher und seit 2013 ist Schröcken an das Skigebiet Arlberg angeschlossen (in nur 5 Minuten Skibus-Fahrzeit vom Aadla zu den Liften). Ab Winter 2016/17 wird dank der neuen Flexenbahn der Zusammenschluss von Schröcken-Warth-Lech-Zürs mit St. Anton, Stuben und St. Christoph möglich. Damit liegt das Aadla direkt an der Talabfahrt des größten zusammenhängenden Skigebietes Österreichs mit 305 Kilometern Skiabfahrten und 87 Liften und Bahnen: Der letzte Schwung führt fast vor die Chalettür.

Im Sommer ist Schröcken ein beliebter Ausgangsort für Wanderer und Mountainbiker und bietet unter anderem mit Canyoning, einem Hochseilgarten, Klettermöglichkeiten und Flying Fox spannende Abenteuer für die ganze Familie. Michaela und Elmar Schwarzmann sind selber begeisterte Bergsportler und geben die besten Tipps gerne an ihre Gäste weiter. Ein breit gefächertes Sportprogramm wird mit einem erfahrenen örtlichen Kooperationspartner angeboten.

www.aadla.at

Share