iStock-157635972
iStock-157635972

Liparischen Inseln, Italien

Auf den sieben Liparischen Inseln nordöstlich vor Sizilien, gibt es die schönsten Landschaften Italiens zu entdecken und pittoreske Dörfer zu besuchen. Jede der Inseln hat ihre Vorzüge. Die offizielle und bei den Bewohnern gängige Bezeichnung der Inseln ist Äolische Inseln, dessen Namensgebung auf einen griechischen Mythos beruht. Auf Salina findet man sich in üppiger Natur wieder, auf Lipari umgibt einen das typisch italienische Flair und auf Stromboli befindet man sich in unmittelbarer Nähe des Vulkans. Die Inseln sind Teil einer vulkanischen Kette die vom Vesuv bis hin zum Ätna reicht. Diese Vulkane haben die Inseln berühmt und für Besucher interessant gemacht.


Anzeige
News

100-jähriges Jubiläum

Das familienfreundliche Luxusresort Sonnenalp feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. In dieser Zeit hat sich das einstige

The Taste

Ab in den Champagnerkeller

Was für Modeliebhaber der begehbare Kleiderschrank ist, ist für die Gäste des Ellerman House wohl der Champagnerkeller in

News

Hallo, Wintertourismus!

Im vergangenen Jahr expandierte Kroatiens größtes Tourismusunternehmen Valamar erstmals ins Ausland und erwarb das ehemalige Hotel Petersbühel in

Anzeige
Anzeige