Posthotel Achenkirch_Winteransicht mit _Aussenpool_IMG_6403 (c) Posthotel Achenkirch_300 dpi
Posthotel Achenkirch_Winteransicht mit _Aussenpool_IMG_6403 (c) Posthotel Achenkirch_300 dpi

Reise zum Ich – im Dojo

Achtsamkeit gilt als der neue Eckpfeiler unter den Gesundheitstrends: Bewusst im Hier und Jetzt leben oder Eile mit Langsamkeit vertreiben – das sind keine hohlen Wellness-Phrasen, sondern im Gegensatz zwei der zentralen Lehren des Zen-Buddhismus.

Um den Weg zur inneren Balance zu finden, muss man neuerdings aber nicht mehr in ein chinesisches Kloster auswandern, sondern kann sich entspannt an einen ganz besonderen Kraftort in den Alpen begeben: Zwischen Achensee und Karwendelgebirge zeigt Shaolin-Meister Liang Shije den Gästen des Tiroler Erwachsenen-Resorts Posthotel Achenkirch, wie sie den Alltag ganz leicht hinter sich lassen können.

Die Einheit von Körper, Geist und Seele ist eine der zentralen Säulen im Bewusstsein des Zen. Aus diesem Grund begeistert der Shaolin-Meister im Posthotel Achenkirch ab sofort nicht nur durch seine mentale Stärke – beeindruckend demonstriert anhand der akrobatischen Kampftechnik des Kung Fu -, er führt die Gäste des Erwachsenen-Resorts auch in fernöstliche Entspannungs- und Meditationsübungen ein! In seinen Tai Chi- und Qi Gong-Kursen liegt der Fokus auf der Steuerung der eigenen Energien durch spezielle Bewegungen und Atmungsabläufe – ein Ganzkörpertraining, das eine wahre Wohltat für den Körper ist und gleichzeitig dazu dient, den Kopf zu befreien und wieder zur Ruhe zu kommen.

Da sich der Shaolin-Orden neben der geistig-spirituellen auch der heilkräftigen Schulung verschrieben hat, bietet Meister Liang zusätzlich eine Shaolin Behandlung an – basierend auf der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), die den Energiekreislauf durch Streichen, Kneten, Rollen und Walken von Akupunkturpunkten sanft stimuliert. Dadurch werden sowohl der Blut- und Lymphfluss angeregt als auch Verspannungen gelöst und das Nervensystem beruhigt.

Im Posthotel Achenkirch haben „Begegnungen von Ost und West eine lange Tradition“, betont Gastgeber Karl C. Reiter stolz. So kommt der Zen-Meister aus dem buddhistischen Kloster in der chinesischen Provinz Henan bereits zum fünften Mal in das Tiroler Fünf-Sterne-Resort, um Gäste ganz aufgeschlossen in das Denken und Bewusstsein des Zen einzuführen.

Und findet hierfür ideale Bedingungen vor: Das Zöhrerhaus, ein von Feng-Shui-Experten gestalteter Kraftort samt Dojo (Trainings-Raum für asiatische Kampfkunst), strahlt während der Kurse Harmonie und Energie aus. Und die 7000 Quadratmeter große Wellness-, Bade- und Saunalandschaft des Wohlfühlhotels sorgt mit dem versunkenen Tempel, der asiatisch inspirierten Saunalandschaft und dem ganzjährig beheizten Yin-Yang-Pool im Freien für optimale Tiefen-Entspannung auf dem Weg zum Ich!

www.posthotel.at

Inspiration

Dolce far niente

Egal, ob nach einem Arbeitstag, einem Tag am Strand oder einem kulturellen Bummel: Für wohltuende Erfrischung von der

News

Atemberaubend schottisch

Die renommierte Oetker Collection gibt mit Stolz den achten Neuzugang in ihrem Portfolio exklusiver Masterpiece Estates bekannt: das

News

Märchenschloss in Frankreichs Garten

Ein Märchenschloss für Six Senses. Die außergewöhnliche Hotelgesellschaft, die sich neben der Nachhaltigkeit den absolut besonderen Erlebnissen verschrieben