hotel_vier_jahreszeiten
hotel_vier_jahreszeiten

Residieren wie die Royals

Das Hotel Vier Jahreszeiten der Kempinski-Gruppe in München, eines der ältesten Grandhotels der Welt, bietet von Januar bis ­Dezember Wohlfühl-Momente und Bayerische Kultur in edlem Ambiente. Kürzlich feierte das prestigeträchtige Luxushaus zudem sein 160. Jubiläum!

Seit seiner Erbauung auf persönlichen Wunsch von König Maximilian II. im Jahr 1858 steht das Hotel Vier Jahreszeiten in der bayrischen Landeshauptstadt stellvertretend für die Vereinigung von Luxus und Bayerischer Kultur. Dank seines weltoffenen Charmes und der zentralen Lage in der Maximilianstraße avancierte das Haus in der Vergangenheit zum Knotenpunkt für Geschäftsreisende, aber auch für Menschen, die sich eine Auszeit vom hektischen Alltag nehmen wollen. An diesem Konzept hat sich durch die Übernahme durch die Kempinski-Gruppe in den 1970er-Jahren nichts verändert.

Kurz nach seinem 160. Jubiläum im vergangenen Jahr ist nun allerdings die Zeit für einige Erneuerungen gekommen: Derzeit werden das Restaurant Schwarzreiter sowie die Jahreszeiten Bar von dem niederländischen Innenarchitekten Colin Finnegan der Agentur FG stijl architektonisch neu gestaltet, während eine exklusive Zigarrenlounge jüngst ihre Eröffnung feierte.

„Young Bavarian Cuisine“ nennt sich die in der Region verwurzelte Küche von Maike Menzel und ihrem Team, welche die Geschmacksknospen der Gäste im Restaurant Schwarzreiter verwöhnt. Während der voraussichtlich bis Juli andauernden Renovierungsarbeiten stehen die saisonalen sowie traditionell bayerischen Gerichte mit eigener Note derzeit im kleineren „Marstall“-Konferenzraum auf der Speisekarte. Leckere Éclaires und Torten findet man in der hauseigenen Patisserie – serviert werden die Spezialitäten in „Münchens schönstem Wohnzimmer“, der Jahreszeiten Lobby. Eine besondere Atmosphäre versprüht diese, wie auch der Rest des Hotels, vor allem dank des stilvollen Interieurs, das Gäste in eine längst vergangene Zeit zurückversetzt.

Gespart wird hier weder an Stuck noch an Schnörkel. Dieses royale Konzept, das weltoffenen Charme mit allen Annehmlichkeiten der Moderne verknüpft, zieht sich auch durch die Innenausstattung der neuen Zigarrenlounge. Die nach dem Vorbild eines englischen Clubs designten Räumlichkeiten werden von dem traditionsreichen Münchner Spezialgeschäft Max Zechbauer beliefert. Hier kann man sich – umgeben von Barock-Ambiente – im gemütlichen Ledersessel vor dem Kamin zurücklehnen und weltweit nur schwer erhältliche Premium-Zigarren genießen!

Die zentrale Lage des Hotels im Herzen Münchens bietet zudem eine optimale Ausgangslage, um die Metropole an der Isar zu erkunden. So sind die Bayerische Staatsoper sowie der Marienplatz und der Viktualienmarkt, wo täglich auf über zwei Hektar frische, regionale Lebensmittel an mehr als 140 Ständen angeboten werden, bequem zu Fuß erreichbar.

Am Ende eines ausgiebigen Einkaufsbummels steht natürlich entspannende Erholung an. Hier stellt der Wellnessbereich des Vier Jahreszeiten einen wortwörtlichen Höhepunkt dar: Das „Kempinski The SPA“ bietet einen einzigartigen Ausblick über die Dächer Münchens im oberen Bereich des Gebäudekomplexes. Ein großzügiger Pool, ein Dampfbad sowie eine Sauna mit Dachterrasse können ebenso genutzt werden wie ein Fitnessstudio. Die buchbaren Wohlfühl-Behandlungen setzen ganz auf die Kraft der Natur im Kreislauf der vier Jahreszeiten und stellen das körperliche Gleichgewicht wieder her, um erholt in den Alltag zurückzukehren.

www.kempinski.com