mg_2508
mg_2508

Von Kunst umgeben

Bratislava hat eine lange kulturelle und künstlerische Tradition: Franz Liszt und Ludwig van Beethoven haben hier regelmäßig Konzerte gegeben und die weltbekannten Künstler Andy Warhol und Joan Miró haben hier ihre Werke ausgestellt.

Heutzutage kann man in der Hauptstadt der Slowakei die Auftritte weltweit bekannter Musiker erleben. Außerdem lassen sich Kunstwerke und hochwertige Ausstellungen bewundern. Da die meisten von ihnen direkt im Stadtzentrum zu finden sind, hat man eine große Auswahl an Museen und Galerien, sowie an Theatern und Konzerten.

Um die festliche Atmosphäre eines Konzerts oder abendlicher Theatervorführungen wirklich genießen zu können, sollte man auf jeden Fall einige Tage in der Hauptstadt einplanen. Besitzer der Touristenkarte Bratislava CARD City & Region erhalten an zahlreichen Veranstaltungsorten Ermäßigungen oder sogar kostenlosen Eintritt.

Die Städtische Galerie Bratislava (GMB), ein urbanes Juwel, bietet eine umfassende Kunstsammlung von der Gotik bis in die Gegenwart. Im Palais Mirbach gegenüber der Franziskanerkirche sind – unter anderem – originale Verzierungen erhalten. Sie bestehen aus 290 historischen grafischen Blättern. Ein jedes erzählt seine eigene Geschichte, aber zusammen formen die Abbildungen ein gigantisches Mosaik, das sich über die Wände zweier Räume erstreckt.

„Aus geschichtlicher Sicht ist auch das Palais Pálffy in der Panská 19 sehr interessant“, so Zuzana Novotná, Sprecherin der GMB. Im Keller und dem Erdgeschoss des Gebäudes hat man den Kern eines gotischen Palais mit einer Kapelle entdeckt. Seine sternförmige Gewölbekammer und Teile des Mauerwerks im zweiten Stockwerk datieren zurück auf das 15. Jahrhundert.

An diesem Ort lässt sich auch die atemberaubende „Passage“ von Matej Krén bestaunen. Gleich nach dem Eintreten ist man umgeben von Büchern und Spiegeln, welche die Grenze zwischen Realität und bloßer Reflexion verwischen.

Das Museum für moderne Kunst Danubiana und die Nedbalka Galerie beherbergen eindrucksvolle zeitgenössische Werke slowakischer und internationaler Künstler. Die beiden Galerien zählen zu den interessantesten Ausstellungsorten in Europa. Während das Danubiana in seiner Form an eine römische Galeere erinnert, ist die Nedbalka- Galerie dem Guggenheim Museum in New York nachempfunden.

Die Slowakische Nationalgalerie beherbergt ebenfalls wertvolle Kunstsammlungen. Einige der Ausstellungsräume sind wegen Renovierungsarbeiten bis 2020 geschlossen. Dennoch lohnt es sich, ihre ebenso kreativen wie inspirativen Ausstellungen zu besuchen und an deren reichhaltigem Kulturprogramm teilzunehmen.

Für Theaterliebhaber ist der Besuch einer Drama-, Ballett- oder Opern-Aufführung im Slowakischen Nationaltheater einfach ein Muss. Entweder besucht man das historische Gebäude im Herzen der Altstadt oder die modernen Säle an den Ufern der Donau.

Die Musiker der Slowakischen Philharmonie lassen die schönste Musik in der majestätisch vergoldeten Reduta erklingen. Im Herbst wird hier mit den Bratislavaer Musikfestspielen die wichtigste klassische Konzertreihe der Stadt veranstaltet. Sein Ruf hat längst die Grenzen der Slowakei überschritten und das Interesse eines internationalen Publikums geweckt.

Während Jazzliebhaber für die Bratislavaer Jazztage im Oktober die Stadt besuchen sollten, ist für die Fotoliebhaber der November der geeignete Monat. Während des Festivals „Monat der Fotografie“ beherbergt die Stadt Dutzende Ausstellungen.

Weitere interessante Veranstaltungen finden während des Kultursommers statt. Eines davon sind die Römer-Festspiele. Sie nimmt den Besucher mit zurück in die Zeit, als die Römer das heutige Stadtgebiet beherrschten.

Auch die Nachstellung historischer Gefechte – Bühnenkämpfe und Massenschlachten eingeschlossen – sorgen für eine spannenden Sommer.

„Die Zuschauer können selbst in packende historische Erzählungen eintauchen, in damalige Kleider schlüpfen oder alte Waffen ausprobieren“, erläutert Martin Fejfár von der historischen Fechtgruppe Banderium. Sie nimmt regelmäßig an den Bratislavaer Krönungstagen teil und stellt jedes Jahr die barocke Schlacht um Bratislava im Park Sad Janka Kráľa nach.

www.visitbratislava.com