Patrik Muff auf den Malediven

27. November 2018

Archaisches Handwerk, cooles Design und viel Kreativität: Zu Ostern 2019 verlegt der kreative Schmuckdesigner Patrik Muff sein Atelier von München erneut auf die Malediven: Denn bereits zum zweiten Mal gibt der Schweizer in den traumhaften Luxusresorts Amilla Fushi (17. und 18. April 2019) und Finolhu (20. und 21. April 2019) einen Workshop zwischen Palmen, den die Teilnehmer nie vergessen werden!

Wie aus dem Bilderbuch: Patrik Muff arbeitet auf den Malediven am liebsten in seinem "Strand-Atelier". © segara.de

Wenn die Arbeit zum Vergnügen wird... dann ist man auf den Malediven mit Patrik Muff! © segara.de

Schmuck in seiner schönsten, weil individuellsten Form: Bei Patrik Muff sucht man vergeblich nach "Stangenware"! © segara.de

Am Strand des Indischen Ozeans entführt Muff die Gäste beider Resorts in die Welt der Kunst und Kreativität. Dabei fertigen sie - barfuß und in seinem einzigartigen Strand-Atelier - ihr ganz persönliches Schmuckstück. Die Anhänger mit MUFF-Stempel stehen für außergewöhnliche Goldschmiedekunst, die Liebe zum Handwerk und barocke Ornamentik mit einer Prise Prunk respektive Punk!

Seine Ideen holt sich der Schmuckdesigner durch aufmerksames Beobachten der Natur und der Menschen, hier sind natürlich vor allem Reisen eine ganz besondere Quelle der Inspiration für ihn. Bei den Akademien auf Amilla Fushi und Finolhu öffnet Muff den Teilnehmern neue Perspektiven und entführt sie in eine Welt unendlicher, kreativer Möglichkeiten.

Im Einklang mit der Natur hat er sich als Basis für die bereits in der Antike angewandte Sepia-Guss-Technik entschieden: Hier wird als Negativform der Rückenknochen des Tintenfisches genutzt, der im Indischen Ozean zahlreich vertreten ist. Da die Oberfläche der Schale hart und das Innere weich ist, können so kleine Objekte eingedrückt und durch Stempeln oder Einritzen individuell gestaltet werden können. Nach dem Anbringen von Gusskanälen werden die beiden Hälften des Knochens wieder verschlossen und die hohle Form mit flüssigem Edelmetall ausgegossen. Die Struktur des Sepiaknochens verleiht den Stücken eine signifikante Oberflächenstruktur, so dass wirklich einzigartige Kettenanhänger oder Ringe mit wunderschönen Meer-Motiven entstehen.

Und auch das über den Designer exklusiv erhältliche Signature Piece für Amilla Fushi - einen wundervollen Korallenanhänger - entwickelte Muff im gleichen Verfahren. Er lässt sich perfekt mit dem individuell gestalteten Anhänger und einer bunten Kette aus antiken Glasperlen kombinieren und wird so zu einem außergewöhnlichen Schatz.

Die kreative Inselauszeit inklusive Schmuck-Akademie mit Patrik Muff kann als spezielles Package exklusiv über den Reiseveranstalter art of travel gebucht werden. Die schmuckbegeisterten Teilnehmer fliegen mit Qatar Airways in der Business Class von München auf die Malediveninsel Amilla Fushi und übernachten 7 Nächte inklusive Halbpension in einer der atemberaubenden Lagoon-Villen. Transfers mit dem Wasserflugzeug und eine 90-minütige Massage pro Person sind ebenfalls inkludiert. Während ihrer Inselauszeit kommen die Gäste dann in den Genuss einer dreistündigen Schmuck-Akademie mit Patrik Muff - inklusive dem selbst erstellen Schmuckstück. Das Paket ist ab 7.380 Euro pro Person buchbar.

Weitere Informationen dazu unter www.artoftravel.de/schmucker-urlaub-amilla-fushi

Share