GettyImages-534000730
GettyImages-534000730

Ein Makeover für Paris

Grün und lebenswerter soll Paris zukünftig sein. Die französische Hauptstadt wird mit dem Projekt „Reinventer Paris“ (übersetzt: Paris neu erfinden) aufgefrischt. Optische und nachhaltige Verbesserungen für Einwohner und Touristen sind das Ziel des Projektes.

Das Louvre, der Triumphbogen, die Champs-Élysées und natürlich der Eiffelturm sind nur einige der zahlreichen Sehenswürdigkeiten, die jedes Jahr Millionen Touristen in die französische Metropole locken. Paris ist einer der meistbesuchten Orte der Welt, dennoch hat die Stadt der Liebe mehrere Erneuerungen und Änderungen notwendig.

Ein unangenehmer Geruch zieht sich durch Stadt, denn die Luft ist alles andere als gut. Der berühmte Fluss Seine überzeugt durch die Möglichkeit einer Bootsfahrt, aber schwimmen möchte darin niemand. Zukünftig sollen jedoch frische Luft und ein Badeerlebnis in der Seine ebenfalls Gründe für eine Reise in die französische Hauptstadt sein.

Konzepte zur Verbesserung der Stadt konnten von Unternehmen beim Wettbewerb unter dem Motto „Reinventer Paris“ eingereicht werden. Die Olympischen Sommerspiele im Jahr 2024 sind als Ziel für die ersten optischen und nachhaltigen Veränderungen in Paris geplant.

Die Seine in neuem Gewand

Der Fluss trennt Paris in die Teile Rive Gauche (linkes Ufer) und Rive Droite (rechtes Ufer), in das südliche und nördliche Stadtgebiet. Bei einer Bootsfahrt kann man die wichtigsten Sehenswürdigkeiten bestaunen und die Brücken über die Seine sind weltbekannt. Bakterien und Schadstoffe verseuchen jedoch den Fluss und an Badespaß denkt hier niemand. Ein Milliarden-Programm soll das Schwimmen in der Seine zukünftig ermöglichen und die Ufer einladender machen. Der Olympia-Medaillenkampf beim Triathlon in vier Jahren soll bereits durch die Seine führen.

Die Métro-Station in anderer Funktion

Ein spezielles Projekt soll im Untergrund der französischen Metropole umgesetzt werden. Verschiedene Restaurants, Bars und Markthallen sollen eine alte Métro-Station in eine Food-Meile verwandeln und etwas Neues für die Einwohner und Touristen bieten.

Der Eiffelturm in grüner Umgebung

Selbst DAS Wahrzeichen der Stadt wird nicht vom Projekt „Reinventer Paris“ verschont bleiben. Der Eiffelturm, jährlich von sieben Millionen Touristen besucht, soll zukünftig von einem grünen Stadtpark umrandet und vor allem familienfreundlich sein. Das Konzept für den „grünen Eiffelturm“ stammt vom Architektur-Büro „Gustafson Porter + Bowman“.

Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo hat das Projekt „Reinventer Paris“ bereits 2014 mit dem Wettbewerb gestartet. Die Umsetzung wird ein interessantes Unterfangen und die Ergebnisse werden mit Spannung erwartet. Paris könnte bald ein noch attraktiveres Reiseziel werden.

Anzeige
Anzeige