glamping
glamping

Freiheit, Natur und ein Hauch von Luxus

Glamping ist ein relativ neues Phänomen, das sich in den letzten Jahren innerhalb der Reisebranche etabliert hat und nach und nach den internationalen Tourismusmarkt erobert. Seine Popularität ist dabei der einzigartigen Möglichkeit geschuldet, einen unvergesslichen Urlaub in direkter Nähe zur Natur zu verbringen und dabei trotzdem nicht auf Luxus und Komfort verzichten zu müssen. Auf den folgenden Seiten werfen wir einen intensiven Blick auf die trendige Urlaubsart und erzählen euch alles, was ihr vor eurem ersten Glamping-Urlaub wissen müsst!

Während es manche schätzen, in einfachen Zelten zu übernachten, in Gemeinschaftsräumen zu duschen oder zum Dinner den Inhalt einer Konservendose auf dem Gaskocher zu erwärmen, gibt es da noch eine andere Fraktion von Outdoor-Begeisterten, die zwar gerne in der Natur übernachtet, dabei aber nicht auf die aus Hotels bekannten Annehmlichkeiten verzichten möchte. Diese Menschen scheuen meist aus eigener Bequemlichkeit oder auch der Skepsis bezüglich des gebotenen Komforts vom klassischen Camping zurück. Lieber raus in die Natur oder doch lieber den Luxus eines Sterne-Hotels genießen? Lieber Cocktails am Infinitypool und a-la-carte-Essen im Gourmetrestaurant oder Selbstgekochtes im Wohnmobil mit viel Nähe zu Fauna und Flora? Das waren lange Zeit die miteinander unvereinbaren Aspekte, mit denen sich Urlauber vor ihrer Reise konfrontiert sahen – denn wie besagt es das Sprichwort so treffend? Man kann nicht alles haben. Doch, kann man! Glamping ist in dieser Hinsicht die ideale Option für unentschlossene Reisende, da diese neue Form des Urlaubs genau darauf abzielt, die erwähnte Diskrepanz zwischen Campingplatz und Hotel zu überbrücken, um so auch bisherige Skeptiker wirklich vom naturnahen Reisen zu überzeugen. Kate Moss, Jamie Oliver oder Ashton Kutcher – zahlreiche Prominente aus aller Welt sind mittlerweile bekennende Glamping-Fans, in den letzten Jahren schwappte der Trend dann auch in den europäischen Raum über.

Doch zuallererst: Was ist Glamping überhaupt? Ursprünglich in den USA und Großbritannien zu Beginn des neuen Jahrtausends entstanden, präsentiert sich der – über die vergangenen Jahre speziell auch im deutschsprachigen Raum immer populärer gewordene – Urlaubstrend als eine gelungene Verbindung von luxuriösem und naturnahem Urlaub. Damit ist er quasi eine logische Weiterführung der am Beginn des 20. Jahrhunderts entstandenen Safari-Kultur: Denn während ihrer Reisen nach Afrika, wollten auch die reichen Briten und Amerikaner nicht auf den gewohnten Luxus und Komfort verzichten, weswegen die genutzten Zelte von elektrischen Generatoren über faltbare Bäder bis hin zu Champagnerkisten jeglichen „einheimischen Luxus“ boten. In eben diese Sparte fällt auch das Glamping – setzt sich das Kofferwort doch genau aus den so oft als miteinander unvereinbaren Begriffen GLAMourous und CamPING zusammen. Vor ein paar Jahren noch undenkbar, verbindet das Luxus-Camping heutzutage mühelos die beiden konträren Urlaubsformen und schafft so einen neuen Typus, der Ursprünglichkeit, Naturnähe und ein stilvolles Ambiente im Rahmen eines wirklich glamourösen Campingurlaubs zu einer harmonischen Symbiose vereint. Mittlerweile ist die Liste an außergewöhnlichen Möglichkeiten zum Edel-Camping lang. Aber egal, ob gediegenes Baumhaus, Safari-Lodgezelt mit Wildnis-Feeling und Himmelbett, edles Luxus-Floß oder eine Übernachtung im Weinfass – allen Unterkünften ist dabei eines gemeinsam: Dass sie in Bezug auf die gebotenen Annehmlichkeiten weit über das gewöhnliche Camping-Angebot hinausgehen. Holzvertäfelungen, Flachbildfernseher, Seidenvorhänge, antike Möbel, Klimaanlagen, Badezimmer mit Komfortdusche oder ein Kaminofen, der für wohlige Wärme sorgt, sind bei der Ausstattung mittlerweile keine Rarität mehr, hinzu kommen nicht selten zusätzliche Wellnessmöglichkeiten – etwas in der privaten Sauna – oder ein eigens zugeschnittenes Serviceangebot. Oft in ruhigen, aber dennoch zentralen Bereichen der Camps gelegen, sind die Glamping-Unterkünfte in der Regel auch deutlich geräumiger als andere Camping-Parzellen – oft sogar mit eigenem Garten, gelegentlich auch mit ausladendem King-Size-Boxspringbett oder sogar einer freistehenden Nostalgie-Badewanne!

Die ganze Story gibt`s im Magazin zu lesen!