karnerhof-fruehstueck-auf-der-terrasse
karnerhof-fruehstueck-auf-der-terrasse

Besondere Seehotels für heiße Tage

Für die einen mag es die notwendige Alternative zum Meer für Ferien nach Corona sein. Für die anderen ist der Urlaub zwischen Bodensee und Neusiedlersee auch in „normalen“ Jahren sowieso Reiseziel Nummer1. Egal was die Motive auch sein mögen, wir haben ein paar „Se(e)nsuchtsziele“ in rot-weiß-rot gefunden.

Wenn die Hitze flirrt und das Leben in den Städten erlahmt, sind sie wieder da, die Hundstage des Sommers. Wer kann, zieht sich dann an die Ufer der Seen zurück. Denn sie kommen mit Sicherheit wieder, die –ambivalent- gefürchteten wie geliebten Tropentage mit den Temperaturen jenseits der 30 Grad Marke. Egal wann es dieses Jahr soweit sein wird – für die schweißtreibenden Tage des heurigen Sommers sollte man das richtige Urlaubsplätzchen am Wasser ergattern.

Der Karnerhof am türkisen Faaker See

Wer in Österreich an Baden denkt, kommt an Kärnten nicht vorbei. Von groß bis überschaubar klein verteilen sich rund 200 Badeseen zum Abkühlen. Ein heißer Tipp ist der aufgrund seiner außergewöhnlichen Mineralien türkis schimmernde und bis zu 27 Grad warme Kärntner Faaker See. Er ist Österreichs südlichstes Gewässer, weite Teile des Ufers sind unbebaut und sogar eine eigene Insel schmückt die wohlig warme und 220 Hektar große Badewanne in der Mitte. Am schönsten Uferbereich, abseits jeglichen Autoverkehrs thront hier auf 100.000 (!) Quadratmetern Wiesen und Gärten der Karnerhof von Familie Melcher als luxuriöses und zugleich angenehm unkompliziertes Urlaubsrefugium mit viel Platz und Freiraum. Von den Zimmern und Familienappartements eröffnet sich ein atemberaubender Ausblick auf See und Berge sowie den privaten Uferbereich. Letzterer ist gemeinsam mit den Außenpools ein besonderes Highlight des Karnerhofes. Unter schattigen Bäumen stehen mit ausreichend Abstand Liegestühle zum Träumen und Entspannen bereit. Der private Badestrand mit Grobsand selbst ist angenehm flach und auch für Kinder jeden Alters ideal. Wer sich nach einigen Tagen Faulenzen am Wasser dann sportlich betätigen möchte, hat die Qual der Wahl. Es stehen kostenlos eigene Ruderboote oder auch ein Elektroboot für romantische Ausflüge am See bereit. Innerhalb von maximal 45 Minuten warten gleich 12 Golfplätze auf die Verbesserung des Handicaps. Kostenlose Leihräder, Tischtennis und Tennis ergänzen das Angebot. Für Wanderer starten leichte Spazierwege bis anspruchsvollere Touren gleich vom Hotel weg. Danach gibt es im mehrfach ausgezeichneten Restaurant die passenden kulinarischen Stärkungen. Denn die Melchers verstehen viel vom Genießen bis ins Detail. Sowohl im mit drei Hauben ausgezeichneten Restaurant Götzlstube wie auf der offenen Hotelterrasse mit Seeblick kommen nur die besten regionalen Köstlichkeiten der Alpe-Adria- Region auf den Teller. Besonderen Stellenwert hat dabei traditionell die Salatkultur im Karnerhof. Meist mariniert Seniorchef Johann Melcher höchstpersönlich die erntefrischen Salate mit ausgesuchtem Olivenöl, Walnussölen und dem himmlisch guten Melcher‘schen Balsamico aus Modena. Alles in allem ein perfekter Platz um mit Abstand den Sommer am See zu genießen.

 

Lesen Sie die gesamte Story auf READLYYUMPU News oder im PARADISE Magazin – Viel Vergnügen!

Anzeige
Anzeige