Matild_Palace_a_Luxury_Collection_Hotel_Budapest_Zimmer_4.jpg Foto Matild Palace a Luxury Collection Hotel Budapest
Matild_Palace_a_Luxury_Collection_Hotel_Budapest_Zimmer_4.jpg Foto Matild Palace a Luxury Collection Hotel Budapest

Das Matild Palace Budapest – Luxusurlaub im UNESCO geschützten Palast der Belle Epoche

Die Renovierung war aufwändig und nicht billig. Nach fünf Jahren zeigt sich aber jetzt der Erfolg: Das Matild Palace in Budapest, jetzt ein Luxury Collection Hotel, erstrahlt in neuem Glanz als Luxushotel für besondere Ansprüche in der ungarischen Hauptstadt.

Der 1902 fertiggestellte Palast galt schon um die Jahrhundertwende als revolutionärer Bau und auch heute noch zählt er zu den markantesten Gebäuden Budapests. Als Tor zur berühmten Elisabethbrücke beherbergte das als UNESCO-Weltkulturerbe gelistete Hotel  ursprünglich Cafés, Geschäfte und Galerien sowie Wohnungen in den darüber liegenden Etagen. Die historische Eingangspassage wurde nun mit prächtigen Pendelleuchten aufgewertet und stellt eine Hommage an die traditionelle ungarische Porzellanmanufaktur Zsolnay dar. Im gesamten Haus spiegelt die Farbpalette aus Petrol, Gold und Kupfer die Töne der ikonischen Budapester Gebäude und ihrer charakteristischen Dächerlandschaft wider.

Das Hotel verfügt nun über 111 Zimmer und 19 Suiten, die meisten davon mit atemberaubendem Blick auf die Stadt. Zur Auswahl stehen vier Zimmerkategorien, wobei jede von den Interessen und dem ausschweifenden Lebensstil der Herzogin und dem Budapest des frühen 20. Jahrhunderts inspiriert ist. Sie zeichnen sich aus durch hohe Decken und einzigartige Details und Handwerkskunst mit Anklängen an den Jugendstil. Die großzügigen Bäder im Spa-Stil sind ausgestattet mit exklusiv entworfenen italienischen Gussbadewannen und Regenduschen, versetzt mit türkisfarbenem Glasmosaik und goldenen Akzenten. Satte weiße Marmorplatten zieren die Wände und Böden und goldene Details sowie beheizte Böden rund um die Doppelwaschbecken versprechen ein besonderes Baderlebnis. Die Loftzimmer im Dachgeschoss des Hauses geben durch große, schräge Fenster den Blick entweder auf die Stadt oder die Donau frei. Die Mischung aus zeitgenössischem, modernem Design und farbenfrohen Vintage-Möbeln und Kunstwerken ist eine Anspielung auf die Künstlerfreunde der Herzogin, die den Palast häufig besuchten. Die Crown Tower Suite krönt den Palast mit ihrer Lage im fünften Stock und verteilt sich auf drei Etagen. Sie ist die erste Suite Ungarns, zu der ein 48 Meter hoher Turm gehört, von dem aus der Gast einen Rundumblick auf die Stadt hat. Das einzigartige Design des Turms ist von der Krone des Erzherzogs Joseph Karl von Österreich inspiriert, bietet 92 Quadratmeter Platz und ist mit einem atemberaubenden Marmorbad ausgestattet.

Die Kulinarik ist mit dem Spago by Wolfgang Puck Budapest mindestens ebenso elitär und präsentiert sich im zeitgenössischen Design mit einer Lounge. Das Matild Café & Cabaret wiederum versteht sich als Neuinterpretation eines der besten und geschichtsträchtigsten Kaffeehäuser Europas, des Belvárosi Kávéház, das seit seiner Gründung im Jahr 1901 als beliebte Institution der Budapester Stadtgeschichte gilt.

www.matildpalace.com

 

News

Sun Lodge

Traumtage in den Bergen und Tagträumen im Spa. Die Aussichten stehen auf Entspannung, viel Raum und einem nahezu

News

Jedes Glas erzählt eine Geschichte

850 Jahre Weinbaugeschichte verzeichnen die Zisterziensermönche des Stiftes Zwettl heuer im Schloss Gobelsburg! Grund genug, dass der Brandstätter