print-klm-freighter-19
print-klm-freighter-19

Das weltweit erste SAF-Programm für die Luftfrachtindustrie

Air France KLM Martinair Cargo hat das weltweit erste SAF-Programm (Sustainable Aviation Fuel) für die Luftfrachtindustrie gestartet, mit dem Spediteure und Verlader an der Reduzierung der CO2- Emissionen des Luftverkehrssektors teilnehmen können. Durch die Investition in das Cargo SAF- Programm werden Kunden nicht nur dazu beitragen, den Einsatz von SAF in unserer Branche voranzutreiben, sondern auch den SAF-Markt vergrößern und zu einer saubereren Zukunft des Luftverkehrs beitragen.

„Unser Engagement zur Reduzierung der CO2-Emissionen ist einer der Eckpfeiler unserer Frachtstrategie. Der Start eines SAF-Programms für Luftfracht ist ein wichtiger Schritt in unserer ehrgeizigen Nachhaltigkeits-Roadmap für die kommenden Jahre. Ich lade alle unsere Kunden ein, gemeinsam mit uns eine nachhaltigere Frachtzukunft zu schaffen. “ sagte Adriaan den Heijer, EVP von Air France-KLM Cargo und Geschäftsführer von Martinair.

SAF – ein Schlüsselinstrument zur Reduzierung der CO2-Emissionen

Der erste Schritt in Richtung einer kohlenstofffreien Zukunft ist das klimaneutrale Wachstum in unserer Branche, was bedeutet, dass die CO2-Emissionen trotz des Verkehrswachstums nicht steigen sollten. Die Investition in SAF ist ein notwendiger Schritt in diesem Prozess und eines der wichtigsten Instrumente zur Reduzierung der CO2-Emissionen. Air France und KLM sind seit Jahren führend in Bezug auf Kraftstoffeffizienz und die Suche nach alternativen Treibstofflösungen. KLM führte am 29. Juni 2011 den weltweit ersten kommerziellen Flug mit SAF durch. Im selben Jahr führte Air France vom Flughafen Amsterdam Schiphol nach Paris Charles de Gaulle, Air France, im Rahmen der Paris Air Show-Le Bourget den ersten Flug von Toulouse nach Paris durch. Kurz danach haben wir begonnen, unseren Firmenkunden die Möglichkeit einer nachhaltigeren Geschäftsreise anzubieten, indem wir innovative Entwicklungen in SAF unterstützt haben.

SAF ist noch nicht weit verbreitet. Aus diesem Grund haben wir dieses Programm für Versender und Spediteure eingerichtet, um den Markt für SAF zu stimulieren und zu vergrößern. Ihre Investition wird dazu beitragen, diesen Markt weiterzuentwickeln und SAF auf die Tagesordnung aller Beteiligten zu setzen. Dieses neue Programm wird es uns ermöglichen, mit Versendern und Spediteuren zusammenzuarbeiten, die unser Engagement für Nachhaltigkeit teilen, um SAF zu einem vernünftigeren Preis im Wettbewerb mit Standard-Düsentreibstoff verfügbarer zu machen.

Kunden bestimmen den Grad des Engagements

Dieses Fracht-SAF-Programm ermöglicht es Versendern und Spediteuren, Flüge mit einem Prozentsatz von SAF durchzuführen. Kunden bestimmen ihr eigenes Engagement und wir stellen sicher, dass ihre gesamte Investition für die Beschaffung von SAF verwendet wird. Wenn unsere Kunden zur Verwendung von SAF beitragen, erhalten sie einen von Dritten geprüften Bericht, in dem das gekaufte SAF-Volumen in Bezug auf den Verkehr begründet und die erzielte Reduzierung der CO2-Emissionen angegeben wird. Mit dem Beitritt zum Cargo SAF-Programm beteiligen sich unsere Kunden nicht nur an der Reduzierung der CO2-Emissionen, sondern bestätigen auch ihr Engagement, die Branche in eine nachhaltigere Zukunft zu führen. Nur mit der Unterstützung aller Interessengruppen der Branche können wir erfolgreich einen tragfähigeren Markt für SAF entwickeln.

 

www.airfranceklm.com

 

News

Mineralischer Sonnenschutz

Die Welt der Sonnencremes teilt sich in zwei Lager, an denen sich die Geister scheiden: chemische vs. mineralische Filter. Beide haben ihre