Weingut-GAGER
Weingut-GAGER

Go for Gold: Weingut Gager bringt am 21.2.21 limitierten Wein “Gager Gold” auf den Markt

Das Streben nach der „Perfektion im Wein“ gilt für das Weingut Gager im burgenländischen
Blaufränkischland tagtäglich als Motivation und größter Ansporn. Dem „perfekten Wein“ ist Horst
Gager, Winzer und Leiter des Familienbetriebs, jetzt einen (großen) Schritt nähergekommen. Mit
Gager Gold vereint er seine drei liebsten Rebsorten, nämlich Blaufränkisch, Merlot und Cabernet
Sauvignon zu einem mächtigen Giganten. Vollmundig. Kräftig. Gager zum Quadrat.

2021 – Das perfekte Jahr um in Gold zu investieren

Lange schon reifte in Horst Gager der Wunsch danach, seine liebsten Rebsorten zu einem kraftvollen
Ganzen zu verschmelzen. Ausschließlich Trauben von herausragenden Jahrgängen sind gut genug
für diesen Wein. Aufwendig ist auch der Reifeprozess, der insgesamt sechs Jahre dauerte. 54 Monate
lagerte der edle Tropfen in insgesamt zwei neuen Barriquefässern, jeweils nach 27 Monaten erfolgte
der sorgsame Umzug in ein neues Fass. Im Anschluss erfolgte die Abfüllung in Flaschen, wo die Reife
schlussendlich abgeschlossen wird. Und weiterhin gilt: Wer geduldig ist, wird reich belohnt. Denn der
edle Rotwein hat – wie nahezu alle Gager-Weine – ein enormes Lagerpotential und entfaltet seine
kraftvollen Aromen mit jedem zusätzlichen Jahr.

Ausgewählte, einzigartige Jahrgänge als Grundlage, viel Know How und die zahlreichen
Arbeitsstunden dahinter, machen den Gager Gold zu einer wahren Rarität. Verfügbar sind die
dunklen Flaschen mit dem auffallend schimmernden Etikett ab dem 21.2.21 daher in limitierter
Stückzahl.

„Mit dem Gager Gold verbinden wir drei charakterstarke Weine aus den besten Jahrgängen zu
einem noch nie dagewesenen Produkt. Ein echter Meilenstein für unser Weingut.“, so Horst Gager
zur Einführung der Neuheit.

Traditionsbewusst modern

Das Weingut Gager ist in der Gemeinde Deutschkreutz im burgenländischen Blaufränkischland
beheimatet und wird in der zweiten Generation von Horst Gager geführt. „Wir sind ein jugendliches
Weingut. Und weder mein Vater noch ich, haben das Weinmachen tatsächlich gelernt.“, gibt Horst
Gager an. Bei seinen Eltern, Josef und Paula Gager, waren es die Neugier und die Leidenschaft für
ausgesprochen guten Wein, die dazu geführt haben, dass sie 1984 als Quereinsteiger zu keltern
begannen. Die Leidenschaft und die Erfahrung wurden ihrem Sohn früh mitgegeben, 2003 stieg er in
den Familienbetrieb ein.

Er selbst ist Vater zweier Söhne, einer davon besucht die Weinbauschule in Klosterneuburg. Und
sichert so den Familienbetrieb mit auch in Zukunft einer Vielzahl an prämierten Weinen.

38 Hektar Weingärten werden aktuell bewirtschaftet, vinifiziert werden ausschließlich Rotweine. Die
regionale Hauptrebsorte, der Blaufränkisch, ist auch das Steckenpferd der Gagers. Bei der
Herstellung der edlen Roten spielt das Arbeiten im Einklang mit der Natur und der
ressourcenschonende Umgang mit Rohstoffen eine große Rolle. Der Betrieb ist nachhaltig zertifiziert.

Momentan beschäftigt der Familienbetrieb rund 13 Mitarbeiter, diese findet man untertags zwischen
den Reben, im Büro sowie in den Verkostungsräumlichkeiten oder bei der Betreuung der Gäste, die
die Gelegenheit wahrnehmen und in den insgesamt fünf Gästezimmern direkt am Weingut nächtigen. Auch hier wird Nachhaltigkeit gelebt – am üppigen Frühstücksbuffet finden sich
Schmankerl der Region.

Gager Gold im Überblick

Jahrgang 2015
0,75l
14% Vol.
Ab-Hof sowie online erhältlich: https://www.weingut-gager.at/shop/
Preis: 180,00€
Die limitierte Edition ist ausschließlich in begrenzter Stückzahl erhältlich.