Bild Brotlocker
Bild Brotlocker

KEIN LOCKDOWN FÜR DEN BROTVERKAUF

Covid-19 hat die Einkaufsgewohnheiten der Konsumenten in kürzester Zeit verändert und nachhaltig verfestigt. Durch die Angst vor einer Ansteckung sind sowohl die Hygienebedürfnisse als auch die Nachfrage nach kontaktlosen Einkaufserlebnissen stark gestiegen. Aus diesem Grund bestellen immer mehr Menschen ihr Brot, Gebäck oder Frühstück online und holen es dann in der Bäckerei oder bei einem Nahversorger ab. Im stationären Handel liegen Warenausgabe- und Bezahlmodelle im Trend, die ebenfalls möglichst wenig Kontakt erfordern.  Um heimische Bäckereien und Konditoreien gerade in  Zeiten der Corona-Krise mit innovativen und umsatzfördernden Lösungen zu unterstützen, entwickelte das Welser Familienunternehmen, Schweitzer Ladenbau den Brotlocker: ein Verschließsystem für hochwertige Lebensmittel und kontaktlosen Verkauf.

 

Win-Win-Situation für Bäcker und Brotliebhaber

Der Brotlocker ist ein Brotausgabeautomat mit einem innovativen System für die Bestellung, Bezahlung und kontaktlose Abholung von hochwertigen Lebensmitteln.  „Die Konsumenten können so in- und außerhalb der Bäckerei, nach Ladenschluss und im Internet frische Backwaren kontaktlos kaufen und bezahlen. Und traditionelle Bäckereien oder Konditoreien können ganz ohne zusätzlichen Personalaufwand ihren Kunden einen zusätzlichen Service anbieten“, erklärt Susanne Neumüller, Geschäftsführerin von Schweitzer Ladenbau.

 

Ein Brotlocker für alle Fälle

Der Brotlocker der Version 1.0 wird bereits in Geschäftslokalen, Foyers oder Vorkassenbereichen eingesetzt. Die Ideen für den Einsatz des Brotlockers sind vielfältig: zum Beispiel als Frühstücksausgabegerät im Hotel, für das Kreieren spezieller Packages für besondere Anlässe (z.B. Valentinstag, Muttertag etc.) oder als exklusive Abholstation im Chalet-Hotel. Susanne Neumüller: „Wir arbeiten jetzt schon an einer weiteren Version, die auch für den Außenbereich geeignet ist. Hier stellen uns die Themen Kühlung und Erhitzung vor neue Herausforderungen. Aber ich bin überzeugt, dass wir als Experten im Kältetechnik-Bereich auch hier wieder eine innovative Version entwickeln werden.“

 

Hardware und Software aus einer Hand

Mit dem Brotlocker können Unternehmen zusätzlich die von Schweitzer Ladenbau entwickelte Software BRO-LOC erwerben, um ihre qualitativ hochwertigen Lebensmittel auch via Webshop zu verkaufen.
Wer bereits einen eigenen Onlineshop hat,  kann auch nur an den Brotlocker angeschlossen werden.  Darüber hinaus können interessierte Unternehmen die BRO-LOC Software auch ohne den Brotlocker als eigenständige Webshop-Lösung nutzen.

 

Mit Brotlocker die Digitalisierungsförderung nutzen

Besonders attraktiv wird die unmittelbare Bestellung von Brotlocker durch die Investprämie von 14 Prozent. Ebenso können Förderungen wie KMU Digital 2.1. oder Digital Starter Upgrade Modul 1 in von Unternehmen in Anspruch genommen werden. Durch das Ziel der österreichischen Regierung, die österreichische Wirtschaft im Bereich Digitalisierung zu unterstützen , sind Förderungen von fast 40 Prozent möglich. Susanne Neumüller:  „Eines ist klar. Auch nach Corona wird sich der Trend zum kontaktlosen Konsum fortsetzen. Gerade jetzt bestehen die besten Chancen, um frühzeitig für die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen gerüstet zu sein.“

 

www.brotlocker.at

News

Mineralischer Sonnenschutz

Die Welt der Sonnencremes teilt sich in zwei Lager, an denen sich die Geister scheiden: chemische vs. mineralische Filter. Beide haben ihre