af_777-300er_1_0
af_777-300er_1_0

Mission: Kompensation

Gute Neuigkeiten für die Umwelt: Air France wird ab dem 1. Januar 2020 pro-aktiv 100% der CO2-Emissionen auf ihren Inlandsflügen ausgleichen. Die neuen freiwilligen Ziele in der Nachhaltigkeits-Roadmap konzentrieren sich auf vier wichtige strategische Bereiche: Neben der Kompensation von 100% der CO2-Emissionen auf allen Inlandsflügen ab 1. Januar 2020, gibt es mit der Reduzierung der CO2-Emissionen um 50% pro Passagier/km ein neues Ziel für 2030. Ebenso wird eine selektive Abfallsortierung auf den Flügen und in die Forschung nach echten Alternativen investiert.

„Wir müssen den Übergang zu einer nachhaltigeren Form des Luftverkehrs beschleunigen und gehen
für heute und 2030 freiwillig neue Verpflichtungen ein. Ich habe beschlossen, ab Januar 2020 Maßnahmen zur Kompensation von 100% der CO2-Emissionen unserer Inlandsflüge einzuführen, um sicherzustellen, dass alle unsere Kunden die Möglichkeit haben, in ganz Frankreich Klima-neutral zu fliegen „, erklärte Anne Rigail, CEO von Air France.

„Wir haben uns ein neues ehrgeiziges Ziel gesetzt, um unsere CO2-Emissionen zu senken. Wir werden den Kraftstoffverbrauch pro Passagier/km bis 2030 auf weniger als 3 Liter senken. Der Luftverkehr bringt Menschen zusammen und fördert die Weltoffenheit. Unser Ziel ist es, eine treibende Kraft für Maßnahmen und Innovationen bei der Schaffung eines nachhaltigen Luftverkehrssektors zu sein.“

Air France engagiert sich seit vielen Jahren für die Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks und bietet seinen Kunden durch konkrete Maßnahmen ein verantwortungsbewusstes Reiseerlebnis: Modernisierung ihrer Flotte, Förderung des umweltfreundlichen Pilotierens, Reduzierung des Gewichts
der Bordausrüstung in ihren Flugzeugen und Recycling von Abfällen, Wegfall von Einwegkunststoffen
und mehr.

Air France hat beschlossen, auf allen Inlandsflügen 100% der CO2-Emissionen auszugleichen. Ab dem
1. Januar 2020 erfolgt diese Vergütung in Form der Teilnahme an Projekten, die von anerkannten
Organisationen zertifiziert wurden. Geschäfts- oder Urlaubsreisende, Unternehmen oder Mitarbeiter
der Air France-Gruppe können so Klima-neutral durch Frankreich reisen. Air France wird eine der ersten Fluggesellschaften sein, die die Emissionen ihrer Inlandsflüge kompensiert. Konkret sind dies durchschnittlich über 450 Flüge pro Tag und über 57.000 betroffene Kunden. Firmenkunden können sich auch für eine freiwillige Entschädigung von bis zu 100% der Emissionen ihrer Kurz-, Mittel- und Langstreckenflüge über ein spezielles Angebot entscheiden.

Air France hat auch beschlossen, ihre Verpflichtungen zur Reduzierung der CO2-Emissionen zu
verstärken, und setzt sich ein neues Ziel für 2030 – die Reduzierung der CO2-Emissionen um 50% pro
Passagier/km im Vergleich zu 2005, d.h. weniger als 3 Liter Treibstoffverbrauch pro km Passagier pro
100 km.

Seit dem 1. Oktober 2019 hat Air France auf ihren Flügen nach Paris zudem eine selektive Abfallsortierung eingeführt. Dies betrifft Plastikflaschen, Tetra Pak-Verpackungen, Aluminium Dosen sowie Wein- und Champagnerflaschen. Alle diese vom Kabinenpersonal sortierten Materialien werden dann vom Dienstleister Servair in Paris-Charles de Gaulle und Paris-Orly gehandhabt und in Frankreich oder Europa recycelt. Air France hat bereits beschlossen, die Verwendung von Einwegartikeln aus Kunststoff (Tassen, Besteck, Rührer usw.) an Bord seiner Flugzeuge ab Ende 2019 zu unterbinden und so 1.300 Tonnen Kunststoff pro Jahr einzusparen.

Um Lösungen für eine nachhaltige Luftfahrtbranche zu entwickeln, setzt sich Air France täglich dafür ein, in Forschung und Innovation zu investieren, um echte Alternativen zu finden. Mit der Solar Impulse Foundation will Air France die Einführung von wirtschaftlichen und umweltverträglichen Lösungen im Luftverkehrssektor beschleunigen. Sie werden insbesondere die Auswirkungen von Kohlenstoffemissionen, Abfall und Lärm verringern. Diese wirtschaftlich machbaren Lösungen, von denen einige von Air France genutzt werden könnten und die alle der Luftfahrtindustrie zur Verfügung gestellt werden, werden zum Aufbau einer nachhaltigeren Welt beitragen.

www.airfrance.com

Anzeige
Inspiration

Winter Escape mit FTI

Passend zum beginnenden Winter in Europa, lockt der renommierte Reiseveranstalter FTI Touristik Kunden mit attraktiven Angeboten rund um

News

Fieberbrunner Flaggschiff

Die TUI Group erweitert das Angebot ihrer Lifestyle-Hotelmarke TUI Blue und hat Ende November 2019 das zweite Haus

The Taste

Vier Hauben für den Chef‘s Table

Der renommierte Restaurantführer Gault&Millau Österreich honoriert Küchenchef Mario Döring und sein Team im Interalpen-Hotel Tyrol für die exzellente

Anzeige
Anzeige