03_Prestige_RECEPTION-LOBBY_comp
03_Prestige_RECEPTION-LOBBY_comp

Prestigeträchtige Eröffnung

Tropische Vegetation und sonnendurchflutete Straßen gesäumt mit eleganten Gebäuden aus dem 19. Jahrhundert – kein Wunder, dass das historische Herz der Hauptstadt der malaiischen Insel Penang zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Überraschend ist jedoch die illusionsgleiche Erfahrung, die die Gäste hinter der klassisch inspirierten Fassade des The Prestige erwartet. Das Luxushotel eröffnet im Oktober 2019, wurde vom Architektur- und Designstudio Ministry of Design konzipiert und verfügt über ein unikates Konzept, welches die Ära der viktorianischen Kolonialzeit geschickt mit botanischen Motiven und dem Spirit der Illusionisten aus dem 19. Jahrhundert zu einem zauberhaften urbanen Zufluchtsort verbindet.

Inmitten der bekannten Clan Jetty Heritage Häuserzeilen liegt das The Prestige unweit vom Bankendistrikt Beach Street und dem Viertel Weld Quay. Das Hotel liegt nah zu den wichtigsten historischen Stätten und beliebten Hotspots für Kunst, Kultur sowie Essen & Trinken, die sich entlang des Heritage Trial von Penang befinden. Der internationale Flughafen von Penang ist 18 km und circa 25 Minuten mit dem Auto entfernt.

Die Innenräume sind mit denkmalgeschützten Böden und Gitterwerken bereichert – was eine Art Treibhaus-Atmosphäre verstärkt -, während leicht skurrile Details wie schwebende Betten und versteckte Türen eine Hommage an das goldene Zeitalter der Magie darstellen. Der Infinitypool auf dem Dach des Hauses (mit Blick auf den Hafen) ist der ultimative Ort zum Entspannen oder um die Cocktail Hour zu genießen. Die Church Street und das nahe Zentrum von George Town lassen sich vom The Prestige perfekt erkunden.

Die Eröffnung des The Prestige, eine Mischung aus Beton, Ziegel, Aluminium, Glas und Stahl, ist der Inbegriff des modernen Kulturerbes und markiert bewusst die Abkehr von traditionellen Hotels, die die Hotelszene in George Town bislang dominieren. Das verantwortliche Team des Singapurer Büros von Ministry of Design kombiniert im The Prestige gekonnt modern inszeniertes, viktorianisches Design mit optischen Illusionen und grüner, lokaler Flora. In der Arkade im Erdgeschoss rahmen Messingpfosten geschickt kleine Einzelhandelsflächen und F&B-Outlets ein, während verschiedene Innengärten mit Vintage-Orangerie, Rattanmöbeln und üppig angelegten Gärten einen ganz eigenen Charme versprühen. Im Erdgeschoss herrschen ein monochromes Farbschema sowie gemusterte Schwarzweißböden vor. In den Korridoren projiziert ein innovatives Rotationslichtsystem ein verschachteltes Muster auf Böden und Wände und animiert so zu einer Reise durch das Hotel. Ausgeklügelte, visuelle Trickelemente wie die Rezeption, die magisch auf Chromkugeln zu balancieren scheint, geben der Eleganz des Hotels eine gewisse Verspieltheit.


In den 162 Zimmern und Suiten des Hotels finden sich spielerische Bezüge zu berühmten Illusionisten: scheinbar schwebende Betten, geheime Türen führen zu verborgenen Räumen, und ein maßgefertigter individueller Dusch- und Schrankbereich, der Houdinis aufwendige „Fluchtbox“ nachahmt. Die Hotelzimmer sind bis zu 45 Quadratmeter groß und bieten entweder ein Kingsize-Bett oder zwei Einzelbetten und überzeugen mit einer frischen Interpretation traditioneller, trapezförmiger Täfelungen. Die Premier Deluxe Suite verfügt über einen geräumigen Wohnbereich, während das Deluxe Trio-Zimmer mit einem Kingsize-Bett und einem Einzelbett in separaten Zimmern ideal für Familien ist. Die Loft Suite erstreckt sich über zwei Etagen und verfügt über ein offenes Schlafzimmer auf der oberen Etage und ein Wohnzimmer auf der Eingangsebene. Die luxuriösen Badezimmer sind mit Regenduschen ausgestattet, die botanisch anmutenden Tapeten geben ein ganz besonderes Flair und passen damit die eigenen, kleinen Wellness-Tempel an den Rest des Hotels an.

Der ästhetische Einfluss der Botanik erstreckt sich bis zum Infinitypool auf dem Hoteldach, wo ein großes Blumenmosaik die wilde und natürliche Schönheit Penangs einfängt. Auch das Restaurantkonzept des Hotels ist tief mit der üppigen tropischen Landschaft verwurzelt. The Glasshouse liegt im Erdgeschoss und erinnert an einen viktorianischen Wintergarten mit schmiedeeisernen Metallgittern, reichlich Pflanzen, grünen Bänken und weißen Rattanmöbeln, während die Spiegelwände das Gefühl von Raum und Licht verstärken. Chefkoch Shafiq Rizhar Rozali bietet auf seinem modernen malayiischen Menü frische und moderne Variationen klassischer, lokaler Gerichte an – wie Nyonya Ulam Rice und Crispy Chicken Gochujang. Auf der obersten Etage können Räumlichkeiten wie auch Outdoor-Pavillions für private Dinner oder Events gemietet werden.

www.theprestige.my

Anzeige
Inspiration

Vom Bett auf die Piste

Frühstücken, Skier anschnallen und rein ins Vergnügen: Die Ski-in Ski-out Hotels Gradonna****s Mountain Resort und die Dolomiten Residenz****s

Inspiration

Ausritt auf der Seidenstraße

Der Kirgistan-Spezialist Ala-Kol Travel organisiert einmalige Reit- und Trekkingtouren durch eine der naturbelassensten Regionen der Erde. Eine 16-tägige

Anzeige
Anzeige