PurePodsNZL2
PurePodsNZL2

PurePod – das gläserne Hotelzimmer

Aufgrund seiner atemberaubenden Natur eignet sich Neuseeland ideal für individuelle Aktivreisen. Als ganz besonderes Erlebnis gilt die Übernachtung in einem sogenannten PurePod, einem gläsernen Hotelzimmer, das inmitten der Natur steht und getreu des Leitsatzes „Minimaler Luxus, maximale Nachhaltigkeit“ konzipiert wurde.

Sechs „PurePods“ vermietet Karawane Reisen in Neuseeland, beispielsweise in Kaikoura an der Ostküste des Landes (Webcode: 139903, ab 184,- €/Nacht). Bei diesen handelt es sich um Mini-Appartements mit Glasfassaden, die inmitten der Natur stehen, Einrichtungs-technisch aber dennoch nicht zu rustikal gehalten wurden. So befindet sich in jedem „PurePod“ eine Küche, eine Dusche und eine Toilette. Mittels Solarzellen werden sie völlig netzunabhängig mit der dafür nötigen Energie versorgt – der CO2-Fußabdruck wird auf diese Weise so gering wie möglich gehalten. Das, was die „PurePods“ tatsächlich so einzigartig macht, ist allerdings nicht ihre Ausstattung, sondern die Umgebung, in der sie sich befinden – denn jedes der gläsernen Hotelzimmer liegt in einer völlig anderen Szenerie, die man ganz gemütlich bewundern kann, seien es nun Berge oder Wälder.

Der unumstrittene Klassiker unter den Neuseeland-Touren, die Karawane im Repertoire hat, ist die 21-tägige Mietwagenreise „Neuseeland aktiv erkunden“ (Webcode: 63392, ab 2.764,- € p.P.). Diese verläuft von Christchurch bis nach Auckland und bietet auf dem nach Süden Weg zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten. So unternimmt man etwa einen Abstecher in das Goldgräberstädtchen Arrowtown, bewundert auf einer Bootsfahrt über den Fjord-ähnlichen Milford Sound die Schönheit der Natur und stattet den Weingütern um Queenstown einen Besuch mit Verköstigung ab. An der Westküste kommt man dem berühmten Franz-Josef-Gletscher und dem Fox Glacier besonders nahe – diese verlaufen als zwei von wenigen Gletschern auf der ganzen Welt bis zum Fuß des dort liegenden Regenwalds. Die Umgebung bietet sich für Radtouren und Wanderungen an. Einen weiteren Höhepunkt stellen die berühmten Pfannkuchenfelsen in Punakaiki dar, die genau so geformt sind, wie der Name verheist. Kajaktouren in der Bucht des Abel Tasman Nationalparks zeigen die vielfältige Natur des Landes: Hier warten Sandstrände und türkisfarbenes Wasser, die eine beinahe schon karibische Atmosphäre versprühen. Den Kontrast dazu liefert einen spannende, dreistündige Black-Water-Rafting-Tour unter der Erde in Waitomo.


Wer dem intensiven dreiwöchigen Abenteuer noch etwas Entspannung anhängen möchte, greift auf das bewährte Baukastenprinzip von Karawane zurück – denn alle Touren sind mit weiteren Reisebausteinen frei kombinierbar. So lässt sich die Reise „Neuseeland aktiv erkunden“ beispielsweise mit einem mehrtägigen Aufenthalt in der „Bay of Islands“ ergänzen.

Eine 25-tägige „Charmante Bed & Breakfast Mietwagenreise“ (Webcode: 386, ab 2.224,- € p.P.) bringt Interessierten neben der landschaftlichen Vielfalt Neuseelands vor allem dessen gastfreundliche Kultur näher. Man übernachtet dabei in ausgewählten Gasthäusern, in denen man stets den direkten Kontakt zum Gastgeber pflegt. Langeweile kommt während des Reiseverlaufs garantiert nicht auf: Eine Bootsfahrt durch die berühmte Glühwürmchenhöhle in Waitomo, ein Einkaufsbummel durch die Hauptstadt Wellington oder eine kombinierte Kajak- und Wandertour durch den Abel Tasman Nationalpark sind nur einige Optionen, die sich anbieten. Einen besonderen Adrenalinkick bekommt man bei einer rasanten Jetbootfahrt bei Queenstown, während der Fiordland Nationalpark mit seiner zerklüfteten Landschaft aus Bergen, Seen, Fjorden und riesigen Wäldern vor allem Naturliebhaber ansprechen dürfte.

Wer die Schönheit Neuseelands lieber in der Gruppe auskundschaften will, bucht die 20-tägige Kleingruppen-Tour „Natur hautnah erleben!“ (Webcode: 25250, ab 4.618,- € p.P.), die von Auckland bis Christchurch verläuft und mit vielen landschaftlichen wie kulturellen Highlights aufwartet. Den Anfang macht der Besuch eines Naturschutzprojekts in Waitomo. Die gastfreundlichen Maori führen am Abend Gesang- und Tanzdarbietungen auf und laden Reisende zu einem traditionellen Erdofenessen ein. Vogelkundler beobachten derweil auf der streng geschützten Kapiti-Insel, die per Boot angesteuert wird, zahlreiche gefährdete Arten wie den Waldpapagei in ihrer freien Natur. Im Vogelschutzreservat Zealandia sichtet man mit etwas Glück sogar den legendären Kiwi-Vogel, das Nationalsymbol des Landes. Für junge Menschen bietet sich die 28-tägige Aktivreise „Ultimate New Zealand“ an (Webcode: 139268, ab 2.543,- € p.P.). Radtouren und Wanderungen stehen hier auf dem Tagesprogramm – ebenso wie Walbeobachtungen und Kajaktouren entlang der Küstenstraße zwischen Picton und Kaikoura oder Wildwasser-Rafting im Peel Forest. In Queenstown holen sich Reisende ihren Adrenalinkick durch Bungee Jumping und Jetbootfahrten. Eine Nacht am Wanaka Lake zu campen, rundet die abwechslungsreiche Abenteuerreise ab.

Alle Reisen sind buchbar unter www.karawane.de, wo auch der „Neuseeland“-Katalog online durchgeblättert sowie in Printform bestellt werden kann.

Anzeige
Destination

Nachhaltiger Luxus im Paradies

Vegane Menüs und der Eigenanbau von Bio-Lebensmittel zeigen die gelebte Nachhaltigkeit beim Luxusresort The Brando. Den ökologischen Fußabdruck

Anzeige
Anzeige