lech_so18_west_zangerl (10 von 228)
lech_so18_west_zangerl (10 von 228)

Sommerfrische in der Post Lech

Die Sehnsucht nach einem unbeschwerten Sommer ist so groß wie noch nie. Ein gemütliches
Hideaway in den Bergen, Zeit haben für die Familie, die Füße im kühlen Bergbach baumeln lassen,
der digitalen Welt für eine Weile den Rücken kehren. Im traditionsreichen Hotel Post Lech zelebriert die Familie Moosbrugger seit drei Generationen herzliche Gastlichkeit in stilvollem Ambiente und bietet damit den perfekten Ort, um die wohltuende Natur und die frische Luft der Lecher Bergwelt in vollen Zügen genießen zu können. Sommerfrische in höchster Vollendung – schon immer.

In Österreich hatte die Sommerfrische lange Tradition – sogar der Kaiser ging seinerzeit auf Sommerfrische. Was seither lange schon als verstaubt und fast langweilig galt, ist heute wieder ein großes Bedürfnis unserer Zeit. Abenteuer und Exotik sind kaum gewünscht und auch kaum möglich. Die Menschen wollen einfach die Pause- Taste drücken und sich von der digitalen Informationsflut und der ständigen Erreichbarkeit erholen. Sie haben Sehnsucht nach Ruhe und Erholung in der Natur, Sehnsucht nach der wohltuenden Stille und Weite der Berge. Lech am Arlberg, mit seiner traumhaften Bergkulisse und einer der bekanntesten Wintersportorte Europas, ist im Sommer ein stilles Refugium, um zur Ruhe zu kommen, Kraft zu tanken an magischen Plätzen wie dem Formarin See oder bei Wander- und Mountainbike-Touren die glasklare, gesunde Bergluft in jede Zelle zu inhalieren.

Bei der Familie Moosbrugger in der Post Lech kann von 18. Juni bis 26. September gelebte Gastfreundschaft und der Lecher Bergsommer genossen werden. Das familiäre Flair des Hauses verbindet gekonnt Eleganz mit Gemütlichkeit. Der Spa- und Wellnessbereich mit Aussenpool steht, nach allen Regeln der Vorsichtsmaßnahmen- Kunst, auch externen Gästen zur Verfügung. Und damit die kleinen Gäste beim Toben nicht gestört werden, ist ein ganzes Schwimmbecken samt Rutsche nur für sie reserviert. Der 6.000 m2 große Ebragarten des Hauses, mit Flora und Fauna von heimischen Blumen, Hölzern und Sträuchern, bildet ein blühendes Paradies, das man am besten barfuß erkundet. Golfbegeisterte Urlauber können sich auf der hauseigenen Übungsanlage “Akademie” für den Besuch am nahen Golfplatz in Zug aufwärmen. Kulinarisch findet man in der Post, je nach Lust und Laune, den perfekten klassischen Kaiserschmarren wie auch die kreative Hauben-Küche von Küchenchef David Wagger.

postlech.com