ellerman_house_garden_with_lions_head__gym3
ellerman_house_garden_with_lions_head__gym3

Ab in den Champagnerkeller

Was für Modeliebhaber der begehbare Kleiderschrank ist, ist für die Gäste des Ellerman House wohl der Champagnerkeller in der Wine Gallery. Denn neben seinen sehenswerten Kunstschätzen im ganzen Haus hütet das Luxushotel auch önologische Raritäten. Ausschließlich gefüllt mit Jahrgangs-Champagnern von Dom Pérignon wirkt der in die Wine Gallery integrierte Raum wie eine Schatzkammer, die nur darauf wartet, von Gourmets entdeckt zu werden. Im Rahmen der „Dom Pérignon P2 Experience“ können Gäste nun den edlen Vintage-Jahrgang verkosten. Das Ellerman House Sommelier-Team entführt sie gemeinsam mit Culinary Director Peter Tempelhoff auf eine Reise in die Welt der Meisterwerke aus der Champagne, gepaart mit Köstlichkeiten aus der südafrikanischen Küche.

Dem Gast die südafrikanische Kunst, Kultur und Kulinarik näherzubringen ist Paul Harris, dem Besitzer des Ellerman House, seit jeher ein großes Anliegen. Und so entstammen die 7.500 Weine der Wine Gallery durchwegs Reben, die auf südafrikanischem Boden gewachsen sind. Mit einer Ausnahme: Dem Champagnerkeller! Hier sind ausschließlich Prestigeweine der französischen Luxusmarke Dom Pérignon zu Hause. Warum, kulinarisch gesehen, ein Franzose unter den Südafrikanern sein darf, hat einen guten Grund: Beide Luxushäuser stehen seit jeher für Authentizität und Regionalität auf höchstem Niveau.


Gemeinsam mit Culinary Director Peter Tempelhoff tüfteln die beiden Sommeliers Manuel Cabello und Wayve Kolevsohn im Rahmen der „Dom Pérignon P2 Experience“ nun an den passenden südafrikanischen Gerichten, die die feinen Nuancen des edlen Schaumweins intensivieren. Das Ellerman House hat ein stilvolles Programm um die rund zweistündige Verkostung herum erstellt: zuerst erhalten die Gäste Einblicke in die reiche Kunstsammlung des Ellerman House, mit ihren rund 1.000 wichtigen zeitgenössischen Werken südafrikanischer Künstler. Musikalisch von Gitarre und Violine begleitet, geht es anschließend in die Weingalerie mit ihrer preisgekrönten Sammlung von über 7.500 Weinen, in der die Gäste auf eine interaktive Reise in die Welt der 350 Jahre alten südafrikanischen Weinherstellung gehen.

Auch das architektonische Herzstück der Wine Gallery darf bewundert werden: ein dreidimensionales, sechs Meter langes und drei Meter hohes Weinregal, das die Form eines Korkenziehers hat. Höhepunkt ist der Besuch des Champagnerkellers, in dem alle Jahrgangschampagner von Dom Pérignon lagern. Begleitet von südafrikanischen Gerichten genießen die Gourmets nun ihren Dom Pérignon P2. Spätestens jetzt wissen die Gäste, warum ein Franzose im edlen südafrikanischen Sortiment des Ellerman House sein darf. „A santé!“ mischt sich mit: „Gesondheit!“.

Die „Dom Pérignon P2 Experience“ ist ausschließlich Gästen des Ellerman House vorbehalten und kostet rund 485 Euro für zwei Personen.

www.ellerman.co.za

Anzeige
Inspiration

Vom Bett auf die Piste

Frühstücken, Skier anschnallen und rein ins Vergnügen: Die Ski-in Ski-out Hotels Gradonna****s Mountain Resort und die Dolomiten Residenz****s

Inspiration

Ausritt auf der Seidenstraße

Der Kirgistan-Spezialist Ala-Kol Travel organisiert einmalige Reit- und Trekkingtouren durch eine der naturbelassensten Regionen der Erde. Eine 16-tägige

Anzeige
Anzeige